Wird Wein besser, wenn ich ihn liegen lasse?

In über 90% der Fälle eben nicht. Bei gerade mal 10% der Weine (und sogar das halte ich noch für übertrieben) macht die Lagerung und das Reifen in der Flasche Sinn.

Prozentangaben hin oder her – der allergrößte Teil der verkauften Weine ist für „jetzt gleich trinken” gemacht. Die Winzer stimmen sie ab und hoffen eigentlich auch, dass der Kunde den Wein möglichst so ins Glas bekommt.

Gegen eine Lagerung von 1-2 Jahren spricht meistens nichts – das sollte ein Wein schon mitmachen können, solange man eins beachtet: Den Wein niemals länger in die Küche, auf die Arbeitsfläche oder ins Regal im Wohnzimmer stellen. Das ist jetzt kein übervorsichtiges Sommelier-Gerede, sondern es ist einfach eine Tatsache und ich habe es selbst ausprobiert: Wein verträgt Licht und Wärme nicht! Er wird jetzt nicht unmittelbar zu Essig, aber er wird firn, die Aromen verändern sich spürbar (und zwar nicht positiv) und sogar die Farbe verändert sind. Also ab in den kühlen Keller damit!

Weine, die dagegen für die Lagerung gemacht sind, müssen sehr hohe Voraussetzungen erfüllen. Die Alterung ist ein chemisch hochkomplexer Vorgang und deshalb muss einfach alles stimmen. Es beginnt damit, dass nur top-gesundes Lesegut von oft alten Reben genommen wird, die zwar teilweise weniger Trauben bringen, aber dafür umso konzentriertere. Handlese ist dabei oft unumgänglich – alles übrigens erhebliche Kostenfaktoren!

Sie müssen von irgendwoher ein stabiles Gerüst bekommen – was ja auch nachvollziehbar ist. Dieses Gerüst kann entweder Säure, Zucker (wie bei ner Auslese z.B.), Alkohol (hier der Portwein als Beispiel) oder Tannin, also die Gerbstoffe sein. Mindestens eine der Säulen muss stark vorhanden sein – und das setzt immer eine hohe Qualität voraus. Ein Wein der auf Masse produziert ist, hat niemals ein starkes Gerüst, was den Wein halten kann – um es mal bildlich auszudrücken.

Eine Antwort auf „Wird Wein besser, wenn ich ihn liegen lasse?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.