Warum man Wein-Wissenschaftler besser stehen lässt

Wein ist neben einem alkoholischen Getränk sicher für einige Lifestyle, Hobby, Leidenschaft oder auch Beruf – aber niemals bitteschön eine Wissenschaft! Wenn ihr jemandem begegnet, der eine draus macht, dreht euch um, geht weg und lasst ihn stehen!

 

Wein wird auf der ganzen Welt getrunken, auf jedem Kontinent hergestellt und ist wirklich für alle da. Glaubt mir das bitte. Ich erlebe so oft, dass sich Menschen nicht trauen etwas zum Wein im Glas vor ihnen zu sagen. Sie entschuldigen sich dann schon fast, werden ganz schüchtern und sagen, sie kennen sich nicht aus.

Warum?

Weil jeder bei „Weinkennern“ an dieses aufgesetzte Gerede denkt und meint das müsste so sein. Nämlich so, dass man es als „Normalo“ nicht versteht und auch nicht nachmachen kann.

„Keep it short and simple!“

Ich bin ein großer Fan von „Keep it short and simple!“ und zwar in allen Bereichen – liegt eventuell aber auch an meiner Ungeduld 😉 Und mich langweilen diese Labertaschen einfach nur. Denn die machen aus einer schönen und unkomplizierten Angelegenheit, welche das Wein trinken normalerweise ist, eine komplizierte und elitäre Sache, welche scheinbar nur studierten Personen vorenthalten ist.

Richtet beim nächsten Glas Wein eure Aufmerksamkeit einfach mal komplett auf das was ihr gerade trinkt und sagt doch frei raus, was ihr denkt. Damit kann man gar nicht daneben liegen! Einfach frei Schnauze sagen, was Sache ist! Und glaubt mir, DAS versteht man dann wirklich 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.